ES HAT „KLICK“ GEMACHT

Na endlich! Nach monatelanger Vorbereitung bin ich endlich auf der Intersolar Europe, der wichtigsten Fachmesse für die Solarbranche. Mein erster Außenauftritt mit und für Solardirekt. Mann, ist das heiß hier! Und voll – vor allem bei uns auf dem Stand. Kein Wunder – das weltweit schnellste Flachdachmontagesystem, jetzt auch für Dünnschicht-Solarmodule – das macht die Leute neugierig. Alles natürlich „the easy way“, denn das ist unsere Unternehmensphilosophie. Einfach das Solarmodul in die VARIOTWIN 4.1, unserem Flachdachmontagesystem für Dünnschicht-Module, einklicken und fertig. Hoffentlich klappt das gleich auch so, wenn ich das demonstrieren soll!

Da ist auch schon mein erster Interessent. Handwerklich begabt sieht der nicht gerade aus, in seinem schicken Anzug und den Lackschuhen.

Na dann, durchatmen und los geht’s! Das Dünnschicht-Modul nehmen, erst die eine Seite in die Modulklemmen der VARTIOTWIN 4.1 einklicken, dann die andere. Klick – das Modul sitzt. Der Kunde staunt: „Das ging ja wirklich schnell. Und Sie brauchen keine weiteren Teile oder Werkzeuge?“ Er ist beeindruckt, bedankt sich artig für die Vorführung und zieht von dannen. Ich sehe ihn da hinten noch tuscheln, mit einem anderen Lackschuhträger. Er zeigt auf mich! Achtung, Lackschuhträger Nummer zwei steuert zielsicher auf mich zu: „Ich hab‘ gehört, Sie haben ein Flachdachmontagesystem, das sogar Frauen aufbauen können?“

Haha! Sehr witzig! Ich bin ja souverän und spare mir einen bissigen Kommentar. Stattdessen: Klick – das nächste Modul sitzt. Auch er ist überzeugt. Was? Er möchte mit meinem Chef direkt über eine Bestellung sprechen? Da bringe ich ihn doch gleich mal zu ihm. Ob ich jetzt wohl einen Bonus bekomme?

Zum Ende der Messe muss ich sagen: Ich habe tatsächlich einen Bonus verdient, allein schon dafür, dass ich hunderte Solarmodule in die VARIOTWIN eingeklickt habe. Klick, klick, klick, klick. Was hätte ich bloß ohne unseren Standpartner Jurchen Technology gemacht, der mich zwischendurch mit aufmunternden Worten und Erfrischungsgetränken versorgt hat?

Da sieht man es mal wieder: Eine kurze Demonstration ist viel eindrucksvoller als alle Werbebroschüren. Ich freue mich schon auf die nächste Messe, wenn es bei uns wieder „klick“ macht.